*/?>

Pflichtfortbildungen für Praxisanleiter 2022

Nach PflAPrV §4 Praxisanleitung Abs. (3), … ist die Befähigung zur Praxisanleiterin oder zum Praxisanleiter […] durch […] kontinuierliche, insbesondere berufspädagogische Fortbildung im Umfang von mindestens 24 Stunden jährlich gegenüber der zuständigen Behörde nachzuweisen.
.
Das BZNW bietet Ihnen die Möglichkeit die nötigen Nachweise, durch Teilnahme an den speziell angebotenen Tagesseminaren (max. 20 TN), zu erlangen.
.
Bitte beachten Sie unbedingt, dass der Fortbildungszeitraum für die 24 Std. Pflichtfortbildungen per Erlass festgelegt wurde auf den Zeitraum 15.06. bis 14.06. des Folgejahres!

Tagesseminar 1: Als Praxisanleiter*in rechtlich sicher ausbilden und dokumentieren

• Vorgaben des Pflegeberufsgesetzes
• rechtlich sichere Dokumentation und Nachweisprotokolle (auch mithilfe von MyIke)
• haftungsrechtliche Aspekte von Praxisanleitung
• Delegations- und Durchführungsverantwortung
.
Termine: 16.08.2022, 08.30 – 15.30 Uhr
.
Referent: Herr Marco van den Berg M. A. , stellv. Geschäftsführer/stellv. Schulleiter

Tagesseminar 2: Journal Club – Vorstellung und Diskussion aktueller pflegewissenschaftlicher Studien

• Kurze Einführung in die Pflegewissenschaft/Pflegeforschung
• Wiederholung Evidence based nursing
• Bearbeitung und Vorstellung aktueller Studien aus pflegerischen Fachzeitschriften
• Transfer der Ergebnisse in die Praxis?!
• Fazit/Ausblick
.
Termine: 22.09.2022 oder 01.12.2022, jeweils 08.30 – 15.30 Uhr
.
Referent: Herr Mathis Pollmann M. A.

Tagesseminar 3: Die praktische Prüfung in der neuen Ausbildung. Wie kann man die Prüfungen nach dem Pflegeberufegesetz und der Ausbildungsprüfungsverordnung kompetenzorientiert durchführen?

• Die Bestimmungen des Pflegeberufegesetzes und der Ausbildungsprüfungsverordnung
• Kompetenzorientierung in der Prüfung
• Der Pflegeprozess in der Prüfung
• Übungen zur Durchführung und Notenfindung
.
Termine: 21.09.2022, 08.30 – 15.30 Uhr
.
Referent: Herr Eckhard Schemmer, Diplom-Pflegewissenschaftler (FH)

Tagesseminar 4: Stress in der Pflegeausbildung – Beratung und Unterstützung der Auszubildenden im Spannungsfeld der eigenen beruflichen Anforderung und persönlichen Gesunderhaltung

• Was ist Stress?
• Welche Stressquellen gibt es in der beruflichen Pflegepraxis? – aus Sicht der Auszubildenden und Praxisanleiter/Pflegepersonal
• Was sind Stressverstärker?
• Was sind mögliche Folgen von Stress?
• Verschiedene Bewältigungsstrategien zum besseren Umgang mit Stress
• Möglichkeiten zum Stressabbau und zur Entspannung (praktische Übungen)
.
Termine: alle Termine bereits ausgebucht
.
Referentin: Frau Alina Giesen B. A. cand. M. A.

Zur Anmeldung benutzen Sie bitte das unten angehängte Anmeldeformular (pro Teilnehmer bitte eine Anmeldung). Alle Fortbildungen finden in unserem Haus, Pastor-van der Giet-Straße 1, 46483 Wesel, statt. Anmeldeschluss ist jeweils 14 Tage vor Fortbildungsbeginn.
.
Eine Anmeldebestätigung erhält der/die Teilnehmer*in an seine/ihre E-Mail-Adresse (diese bitte unbedingt im Anmeldecoupon angeben).
.
Die Seminargebühr für die Tagesfortbildung (je 8 UE) beträgt 150,00 € je Fortbildung.

Kontakt

Bildungszentrum Niederrhein Wesel

Pastor-van der Giet-Straße 1
46483 Wesel

Tel.: 0281 / 338240
Fax.: 0281 / 3382444

mail_at_bznw.de

Qualitätstestiert

Bildungszentrum Niederrhein Wesel - Qualitätsentwicklung und Qualitätsüberprüfung in der Bildung

Qualitätsgesichert

Anerkannte Bildungsstätte

Mitglied im

BLGS e.V.

Ausbildungen

Bildungszentrum Niederrhein Wesel

Team

Bildungszentrum Niederrhein Wesel - das Team